Mehr auch auf



21.07.2014

Strategie

Kommunikative Revolution – so geht es voran im Tourismus

Was zurzeit durch die Digitalisierung in der Kommunikation stattfindet, lässt sich durchaus als Revolution bezeichnen. Als eine Revolution, die Chancen birgt, die – wenn sie richtig genutzt werden – das Marketing im Tourismus auf eine völlig neue Ebene bringen.

Es bieten sich zahlreiche neue und intensive Möglichkeiten der erlebnisorientierten Kommunikation, es eröffnen sich innovative Wege, Zielgruppen zu erreichen, zu begeistern und für Destinationen und Angebote zu gewinnen. Kommen Sie also mit auf eine kleine Reise in die aktuelle Tourismuswerbung zwischen Print und Digital. Am Ende steht die Chance auf effizientere Strategien und optimale Budgetausnutzung.

Lukrativere Zielgruppen, mehr Gäste, mehr Erfolg

Wie schaffe ich es, meine Angebotsvielfalt begeisternd an den zukünftigen Gast zu bringen? Wie mache ich ihn neugierig auf meine Destination und zeige ihm schon im Vorfeld, dass wir die perfekte Region für seine Wünsche sind? Dies sind Fragen, die Tourismusverantwortliche in aller Welt jeden Tag beschäftigen.

Die Antwort liegt heute mehr denn je in der richtigen Kommunikationsstrategie und damit im richtigen Mix und in der konsequenten Nutzung der Möglichkeiten, die eine Verbindung aus Print- und digitaler Kommunikation bietet. Mit dem richtigen Package können Sie die Wahrnehmung im Reisevorfeld bereits optimal steuern und Ihrer Zielgruppe die Informationen bieten, die perfekt auf ihre Bedürfnisse, Wünsche und ihr Entscheidungsset abgestimmt sind.

Gäste suchen ihre Ziele nach der für sie relevanten Erlebnisvielfalt aus. Je mehr es Destinationen schaffen, ihre (potenziellen) Gäste von Anfang an auf eine imaginäre Reise in ihre Region mitzunehmen und zu zeigen, was sie alles zu bieten haben, je mehr sie authentische, sympathische und animierende Argumente bieten, desto höher sind ihre Erfolgschancen.

Begeisterung von Anfang an

Gestalten Sie Ihre werbliche Kommunikation so, dass sie schon im Vorfeld der Reise virtuelle Urlaubserfahrungen ermöglicht – durch erlebnisorientierte Stories, überzeugende Visualisierung mit authentischen Bewegtbildern und starken Fotos, durch packende Beschreibungen von aktiven, kulinarischen oder kulturellen Attraktionen, die Sie zu bieten haben. Eine Multichannel-Strategie bietet Ihnen hier mehr Möglichkeiten als je zuvor.

Keine Idee ohne Strategie

Durchdenken Sie bewusst die gesamte Kommunikationsprozesskette und alle relevanten -wege und arbeiten Sie diese thematisch aus – am besten zunächst in Form eines Strategie-Workshops.

Ihre grundsätzliche kommunikative Strategie sollte auf den Wünschen der Gäste aufbauen und Sie sollten konsequent alle relevanten Kanäle nutzen, um deutlich zu machen, dass Ihr touristisches Angebot diese Wünsche mehr als nur erfüllt. Wichtig ist, dass Inhalte nicht einfach 1:1 über verschiedene Medien gestreut werden, sondern dass für jeden Kanal ein individueller Ansatz mit Mehrwert definiert wird. Wird Erlebnisvielfalt auf solche Art sehr gezielt über Multichannel-Strategien kommuniziert, so bietet sich dem Gast ein überzeugendes Bild einer Region mit einer Vielzahl guter Argumente für das Reiseerlebnis. Mehr dazu später anhand eines Beispiels.

Print wird anders

Verzichten können Sie zukünftig auf die immense Flut an Printmaterial, Gastgeberverzeichnisse, nicht enden wollende Flyerverteilung auf Regionalmessen und auf die Geldverschwendung für Druckerzeugnisse mit geringer Haltbarkeit. Das heißt aber nicht, dass Print tot ist – es lebt vielmehr auf in Form hochwertiger Erzeugnisse, die hohen ästhetischen und haptischen Ansprüchen genügen. In der Summe weniger, in der Qualität mehr – vielleicht in Form eines interessanten und lesenswerten hochwertigen Reisemagazins, das man in seiner Freizeit entspannt daheim auf dem Sofa liest und schon aufgrund seiner Qualität auch längere Zeit aufhebt. Alles Weitere und Vertiefende – z. B. Informationen über Hotels, Wanderwege, Restaurants, etc. – findet dann über Ihre anderen Kanäle statt. Printmedien werden zu Qualitätsmedien, nicht zu Verzeichnissen.

Mehrwert bei jedem Kommunikationskanal bieten

Nutzen Sie die unterschiedlichen Kommunikationskanäle für gleiche Themen, aber mit unterschiedlichen Inhalten, um Ihre Zielgruppe zu fesseln und dieser Möglichkeiten und Interessantes aufzuzeigen. Das klingt jetzt zugegebenermaßen etwas abstrakt, wird aber anhand eines Beispiels schnell deutlich:

Nehmen wir einmal an, eine typische deutsche Mittelgebirgsregion hat einen zertifizierten, erlebnisreichen Wanderweg gestaltet und möchte dafür eine interessante, kaufkräftige Zielgruppe gewinnen. In einem Strategie-Workshop werden zunächst die möglichen relevanten Kommunikationskanäle definiert und konzeptionelle Inhalte festgezurrt.

Ein Magazin mit guten redaktionellen Texten und starken Fotos macht neugierig und zeigt den Qualitätsanspruch der Region und des Angebotes. Konkrete Toureninfos kann der Reise-Interessierte auf einer Microsite im Internet finden – mit guten Karten, weiteren Fotos zu den Sehenswürdigkeiten und Tipps und Links zu Gastronomie, Hotellerie und weiteren Möglichkeiten. Ein Film zum Weg begeistert für die Vielfalt und tolle Landschaft – er wird über ein Seeding-Konzept bewusst auf relevanten Foren gestreut. Ein Gewinnspiel, das hauptsächlich in sozialen Netzwerken kommuniziert wird, sucht Bewerber für ein Pionierteam, das den Weg läuft und die Erlebnisse für seinesgleichen ebenfalls in sozialen Netzwerken in kurzen Berichten ergänzt durch eigene Bilder und Filme, beschreibt.

Ein gezieltes After-Travel-Management fordert Gäste zum Feedback auf Plattformen wie Facebook oder Instagram auf, wo sie ihre schönen Urlaubserlebnisse teilen und somit klare Empfehlungen für den Weg bieten. In der Summe dieses Konzepts erhält die Zielgruppe viele Anlässe, sich aktiv mit dem Thema zu befassen, Infos zu suchen und zu finden, Feedback zu geben und Region und Weg ins Herz zu schließen.

Fazit

Gerade im intelligenten Mix der Kommunikationskanäle und in der zielgruppenrelevanten Ausgestaltung von Botschaft und Umsetzung liegt die Chance für Sie. Heute können Sie besser als je zuvor einen Zielgruppenzugang erreichen, wenn Sie an den richtigen Stellschrauben drehen und Themen von Relevanz bieten.

Sie werden authentisch, glaubwürdig, überzeugend und zu einer ausgesprochen reizvollen Destination auch für Menschen, die Sie bisher nicht in der Wahrnehmung hatten. Sie kommunizieren auf moderne und dem Informationsverhalten entsprechende Weise. Sie bieten zahlreiche innovative Kontaktchancen und erreichen Ihre Zielgruppe wesentlich effektiver, gleichzeitig aber auch mit den stärkeren, weil authentischen und glaubwürdigen Argumenten.

Sie müssen weniger Budget für Anzeigen, Streuwerbung etc. einplanen, denn eine angemessene Multichannel-Konzeption bietet, wenn sie konzeptionell gut entwickelt ist, ein hohes Maß an Effizienz.

intention Werbeagentur Bonn
Martin Dunker
0228 97734-27
martin_dunker(at)intention.de
Leitung Film