Mehr auch auf



HONDA-KAMPAGNE // MARKE SELBSTBEWUSST INSZENIEREN

Freude an Technik und Innovation, authentische Begeisterung für das Thema Motoren und die frühe Kundenfokussierung bei der Produktentwicklung machten Honda weltweit zur Nummer eins der Motorenhersteller. 29 Millionen Motoren produziert Honda heute – im Jahr. Hondas Motorenkompetenz ist einmalig. Da steckt viel Emotion drin. Die gilt es zu vermitteln.

Aufgabenstellung

Für die Arbeit im Garten werden benzinbetriebene Geräte immer noch mit Abstand am häufigsten verkauft. Trotzdem bestimmt das Thema Akku die öffentliche Diskussion. Das Ziel von intention für 2018 war daher ganz klar: Aufmerksamkeit auf die überragende Motorenkompetenz von Honda lenken und dabei die Zielgruppe treffen, die sich immer eher einen Benziner kaufen würde als ein Akku-Produkt – die so genannten „Petrolheads“.

Lösung

intention entwickelte mit „CELEBRATE THE ENGINE“ einen kräftigen Kampagnen-Claim, der das Selbstbewusstsein der Marke und die Begeisterung für Motoren repräsentiert. Darüber hinaus ist er auch ein direkter Appell an die Zielgruppe, diese Begeisterung zu teilen und mitzumachen. 

Visuell wurden als wirkungsstarkes Kampagnen-Element die Racing-Stripes entwickelt, die unsere Protagonisten als Erkennungszeichen im Gesicht tragen. Das hieraus resultierende emotionale Gefühl der Zusammengehörigkeit nutzte intention für die erste aktivierende Kampagnen-Aktion „EARN YOUR STRIPES“. 

Die User wurden auf der Kampagnenseite aufgefordert, sich ihre Streifen zu verdienen. Hierfür mussten sie lediglich ein Foto von sich hochladen und eine Gesichtserkennungssoftware malte ihnen – als Zeichen der Zugehörigkeit – virtuell zwei rote Streifen ins Gesicht. Die vielen User-Bilder wurden über die sozialen Medien geteilt, um die Reichweite der Aktion zu steigern.

In einer zweiten Phase initiierte intention eine weitere Aktion. Mit „LET YOUR ENGINES SING“ wurden Honda-Fans aufgefordert, ihre Motoren zu starten, hiervon ein kurzes Handy-Video aufzunehmen und auf der Kampagnenseite hochzuladen. Jeder Motor und jede „Tonlage“ waren willkommen: der Rasenmäher, der Freischneider, die Motorhacke, der Stromerzeuger. Aus den vielstimmigen Motorgeräuschen gab es einen einmaligen Chor für Honda, aus dem Tontechniker anschließend den Honda-Song mischten. Mehr Emotion geht nicht.

Ergebnis

Trotz des relativ geringen Media-Budgets gab es eine überragende Anzahl an Teilnehmern. Eine Bestätigung für die emotionale Kraft der Kampagne. Visits und vor allem die Verweildauer auf der Landingpage, wie auch die Indikatoren Videoviews und erreichte Personen insgesamt, zeigten, dass die Kampagnen-Idee bei der Zielgruppe verfing – und das erfreulicherweise altersübergreifend. Besonders positiv war die Anzahl der Interaktionen, die über Facebook gemessen wurden. 2,25 % sind, gemessen an der Anzahl aller erreichten Personen nach allen Maßstäben, ein sehr, sehr guter Wert.

Projekt

Markenkampagne

Zielsetzung

Schärfung der Markenwahrnehmung von Honda als Premium-Motorenhersteller, Erzeugen von Aufmerksamkeit in der relevanten Zielgruppe der Motorenbegeisterten, Push der Interaktionsraten auf den Social-Media-Kanälen

 

Ansprechpartner

intention Werbeagentur Bonn
Patrick Knoblauch
0228 97734-66

patrick_knoblauch(at)intention.de

Senior Consultant