Mehr auch auf



Fahrrad XXL // Bikebook

Fahrrad XXL ist einer der größten Fahrradhändler Deutschlands, vertreten an 15 Standorten in ganz Deutschland. Das Konzept: Dem Verbraucher wird nicht nur eine riesige Produktauswahl geboten, sondern eine ganze Erlebniswelt. An verschiedenen Teststationen lassen sich Handgriffe, Sättel, Helme und weiteres Zubehör testen. Und für eine Probefahrt stehen spezielle Indoor-Teststrecken zur Verfügung. Das Fahrrad, das man sich jetzt aussucht, kann man nach einem Kaffee schon fertig montiert mitnehmen. Und was uns besonders gefällt: Hinter dem Unternehmen stehen neun Familien und ihre Mitarbeiter, die selbst vom Bike-Fieber infiziert sind.

Aufgabenstellung

Das Fahrrad – nicht einfach nur ein Produkt, dass man kauft und nutzt – es geht um viel mehr: neue Orte entdecken, den Kopf frei bekommen, sich mit anderen messen, einfach nur eine gute Zeit miteinander verbringen oder natürlich: den Weg zur Arbeit nachhaltig zurücklegen. 

Diesen vielfältigen Einsatz möchte Fahrrad XXL in einem kostenlosen Kundenmagazin mit Infos, News, Hintergrundberichten und Inspirationen unterstützen. Wie muss aber ein Magazin sein, damit es sowohl die Kompetenz als auch die Wertigkeit, für die Fahrrad XXL steht, transportiert?

Lösung

Ein Magazin steht und fällt mit seinem Inhalt: Wir definieren Personas, welche die typischsten Radfahrer spiegeln. Was interessiert diese Personen und worauf legen sie Wert? Aber auch: Was bewegt sie außerdem und welche Motive liegen ihrer Fahrrad-Leidenschaft zugrunde? 

Das Redaktionsteam legt auf Basis der Personas die Titelstorys fest, die extraviel Platz im Magazin bekommen und zusätzlich auf dem Titel angeteasert werden. 

Weitere Artikel,  als Ergänzung zu den Titelstorys sowie Event-Tipps, Produktvorstellungen und Fahrrad XXL-Insider-News runden den Inhalt ab. Ins Magazin schafft, was einen Mehrwert bietet und den Leser inspiriert. 

So verhält es sich auch mit den im Magazin platzierten Anzeigen. Durch Eigen-Akquise der Anzeigenkunden steuern wir die Themenfelder und das Produktangebot so aus, dass die Artikel unterstützt werden und der Leser genau die für ihn interessanten Angebote gezeigt bekommt – ohne von einer Werbeflut überrollt zu werden.

Ergebnis

Entstanden ist das BIKEBOOK: ein 84 Seiten starkes Special Interest Magazin, dass zum Stöbern und immer wieder in die Hand nehmen einlädt. Denn für jeden Bike-Typ gibt es etwas zu lesen: sei es der Sportler, der die spannende Hintergrundgeschichte seines Idols erfahren möchte oder das Trekking-Paar, das auf der Suche nach dem nächsten Touren-Tipp ist.

Hier geht es zur ersten Ausgabe des BIKEBOOK 

Projekt

Naming, Redaktionskonzept, Gestaltung und Gesamtrealisation

Zielsetzung

Inspirierend, informierend und aktivierend: ein Kundenmagazin, das Fahrrad-Fans auf Touren bringt

Ansprechpartner

intention Werbeagentur Bonn
Anna Müller
0228 97734-285

anna_mueller(at)intention.de

Consultant